Dr. Michael Hofer

Seit 1. Juli 2012 leitet Michael Hofer die Besondere Einrichtung für Qualitätssicherung an der Universität Wien. Von 2008-2012 war Michael Hofer als Programm-Manager beim Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) tätig, zuletzt auch als stellvertretender Geschäftsführer. Neben der Erarbeitung eines reichen Methodenschatzes in der Forschungsevaluation und der Entwicklung neuer Förderprogramme war Michael Hofer in den vergangenen Jahren auch an mehreren Strategieprozessen beteiligt.

Von 2000-2008 forschte und lehrte Michael Hofer an der Technischen Universität Wien, längere Auslandsaufenthalte als Doktorand und Postdoc führten ihn in die USA an die University of California in Davis und an die University of Minnesota. Ein Joint-Study Auslandsstudienjahr verbrachte Michael Hofer an der University of Oklahoma, ebenfalls in den USA. Er studierte Mathematik und Darstellende Geometrie an der Universität Graz sowie an der Technischen Universität Graz und promovierte 2005 an der Technischen Universität Wien.

In der Lehre engagierte sich Michael Hofer vor allem im Bereich der Architekturgeometrie und er ist Koautor des gleichnamigen Universitätslehrbuches. Als Universitätslektor hat er von 2008-2012 u.a. an der Akademie der Bildenden Künste in Wien unterrichtet. Seine Forschung an der Schnittstelle von angewandter Mathematik und Informatik beschäftigte sich mit der Verarbeitung und Optimierung dreidimensionaler geometrischer Daten und Objekte. Seine wissenschaftlichen Publikationen inkludieren Veröffentlichungen bei den führenden wissenschaftlichen Konferenzen und Zeitschriften im Gebiet wie ACM SIGGRAPH, ICCV, ECCV und IEEE Transactions on Medical Imaging.

Researcher ID

ORCID

u:cris

 

zurück