Administrative Abwicklung der Ausgabenrückerstattung für SABs

Die Rückerstattung sämtlicher Spesen seitens der Universität erfolgt durch einen Rückerstattungsantrag, der an die Besondere Einrichtung für Qualitätssicherung (BEfQS) zu richten ist.

 

Rückerstattung der Ausgaben der Mitglieder des Beirats

Die BEfQS übernimmt die Rückerstattung der Ausgaben für die Mitglieder des Beirats.

Die Rückerstattung ist ausschließlich für Reisekosten, Aufwandsentschädigung, Hotelkosten und Verpflegung (gutbürgerliche Restaurants) nur für die SAB-Mitglieder während des Aufenthalts (für Sitzungstage) vorgesehen. Aus diesem Grunde können Aufwendungen für Büromaterialien, Kopierkosten und andere Repräsentationskosten nicht rückerstattet werden. Kosten für Begleitpersonen der SAB-Mitglieder werden nicht übernommen.

Für die Rückerstattung ist das Formular auszufüllen und gemeinsam mit den Originalrechnungen über die Fakultät an die BEfQS zu übermitteln. (Die Honorarnote ist bei der Reisekostenabrechnung integriert  bitte weisen Sie darauf hin, dass pro Sitzungstag 250.-- Euro verrechnet werden dürfen, oder füllen Sie das Formular vorweg richtig aus.)

Rückerstattung der Ausgaben der Fakultät

Kosten, die der Fakultät im Zuge des wissenschaftlichen Beirats für Verpflegung entstehen, werden von der BEfQS rückerstattet. Senden Sie dafür einen Internen Verrechungsauftrag mit Kopien der bereits bezahlten Rechnungen an die BEfQS.

Wir weisen darauf hin, dass Verpflegungskosten (gutbürgerliche Restaurants), die der Fakultät entstanden sind, nur rückerstattet werden können, wenn diese direkt den SAB betreffen. Es können nur Kosten für die Board-Mitglieder und eine angemessene Anzahl an VertreterInnen der Fakultät rückerstattet werden.

Kontakt

Claudia Stermsek, BA

T: +43-1-4277-18006
claudia.stermsek@univie.ac.at